StarMoney Flat Abo

Moderatoren: StarMoney Team2, StarMoney Team1

Antworten
ToniMeloni
Beiträge: 1
Registriert: Do., 21. Feb 2019 17:21
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

StarMoney Flat Abo

Beitrag von ToniMeloni »

Kann mir bitte jmd. folgenden Zusammenhang bzw. Sinn/Unsinn erklären?

Ich nutze seit Jahren StarMoney Deluxe, zuletzt in der Version 11 im Flat Abo. Ich hatte mich bewusst fürs Abo entschieden, weil wie folgt dafür geworben wird: Das volle Paket für alle Geräte - Banking auf PC, Mac, iPhone, iPad und Android, Synchronisation und Backup der Daten, Ein monatlicher Preis für alle Leistungen. Siehe auch: https://www.starmoney.de/index.php?id=starmoney-flat

Zuletzt habe ich in der Windows Version StarMoney Deluxe 11 die Cloud Funktion aktiviert, was infolge für einen Komplettabsturz gesorgt hatte. Mittels Support Hotline wurde die alte Datenbank unter "Meine StarMoney Daten" weg kopiert und die Datenbank (Backup) vorm Absturz wieder eingespielt. Das Programm funktionierte daraufhin wieder, nach schließen und Neustart aber wieder Totalabsturz. Das Programm lässt sich in der Windowsversion seither nicht mehr starten.

Da ich eh einen neuen Laptop anschaffen musste (der Alte war schon 10 Jahre alt), habe ich mich für ein MacBook Pro entschieden. Da ich ja Flat Abo nutze, was auf allen Geräten funktionieren soll (laut Werbung) sah ich in der Weiternutzung auf dem Mac keine Probleme und habe auch irgendwie 90% der Konten wieder hergestellt bekommen, wobei die Konten auf dem iPhone - was ich schon länger nutze - unter der selben AboFlat Kennung, zum Teil anders sind?!?

Es macht für mich überhaupt keinen Sinn, auf einer 10 Jahre alten Windows Maschine StarMoney Deluxe 11 wieder zum Leben zu erwecken, wenn ich nur noch den Mac nutze und laut Hersteller über die Cloud sowieso alle Geräte den gleichen Stand anzeigen sollen. Nur praktisch funktioniert das nicht. Es fehlt mein Deutsche Bank Mastercard Konto, auf dem iPhone werden noch uralt Konten aus der Cloud angezeigt, die es schon lange nicht mehr gibt usw.. Jetzt verweist mich der "kostenlose" Windows Support an den "kostenpflichtigen" Mac Support mit dem Hinweis - die wären zuständig - für 1,99€/Min. - für ein Programm, dass angeblich Plattform übergreifend "problemlos" funktionieren soll? Da komm ich mir als Kunde "verappelt" vor ;-)

Meine Frage: Wie bekomme ich, ohne schon ein Vermögen in der Warteschleife des Apple Supports zu lassen, einfach meine alte Konten- und Finanzübersicht via Cloud auf allen Endgeräten MacBook Pro und iPhone wieder hergestellt, so wie es das Programm bzw. die Werbung dafür eigentlich verspricht? Denn spätestens wenn ich doch wieder eine Windows Maschine anschaffe, möchte ich ja auch das umgekehrt funktioniert - sonst macht das Angebot für alle Geräte im Flat-Abo doch gar keinen Sinn?!?

Ich bin für jede HILFE und Unterstützung sehr dankbar, denn prinzipiell bin ich mit der Software sehr zufrieden. Nur mit dem Service nicht. Ich hatte mir bessere Unterstützung bei der Systemumstellung vorgestellt, damit ich auch weiterhin ABO Flat Kunde bleibe. Ich denke das wäre gut investierte Zeit, um Kunden mit professionellem Service langfristig zu binden.

Wie schon gesagt, ich bin für jeden Tipp dankbar, das Programm wieder voll nutzen zu können :-)

moneymaus
Beiträge: 15609
Registriert: Mi., 17. Mär 2004 09:26
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: StarMoney Flat Abo

Beitrag von moneymaus »

Hallo,

das hängt lt. Hotline mit dem "Entwicklungsstand" der Programme zusammen - die Windows Version gibt es einfach schon viel länger - als die neu entwickelte Mac Version ... so dass da mit jeder neuen Mac-Version auch wieder der Funktionsumfang angeglichen wird.

Die Deutsche Bank Kreditkarte wird per Screenscraping in der Windows Version abgebildet/abgefragt - die Mac Version wird für den Mac seit ein paar Jahren ja erst neu entwickelt, so dass da nicht alle Konten die in der Windows Version schon gehen - auch dort angezeigt werden können. Die Daten liegen in der Cloud und du kannst halt - je genutztem Programm auf die vom Programm auch unterstützten Daten zugreifen. Der Mac Support geht auch kostenfrei/schriftlich - im Programm oben über Hilfe/Feedback.

Wenn du einen Absturz bei der Windows Datenbank hast... kannst du dich mit dem Support der Windows Version in Verbindung setzen und fragen, ob die Datenbank auch repariert werden kann.

Das mit dem iPhone...was heißt die Konten sind anders? Die mobilen Apps unterstützen ja nur PIN/TAN geführte Konten - und auch in der App gibt es einen schriftlichen/technischen Support.

Du könntest in der Deluxe - mal eine neue Datenbank anlegen - die Kontoeinrichtung abbrechen - dann deine Flat aktivieren - und die Bankingcloud einschalten - jetzt kannst du über Kontenliste/Neues Konto - die Daten aus der Cloud laden und mal schauen - was dann passiert.

Gruß
Manuela
Wer Rechtschreibfehler findet, darf Sie behalten! ;-)

Antworten

Zurück zu „Anregungen und Wünsche“