mobileTan-Verfahren mit Postbank

Moderatoren: StarMoney Team1, Star Finanz GmbH, StarMoney Team2, Star Finanz Support

Antworten
raute22
Beiträge: 2
Registriert: Mi., 23. Jun 2010 12:46
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

mobileTan-Verfahren mit Postbank

Beitrag von raute22 »

Das mobile Tan Verfahren mit der Postbank (mobileTan(930)) funktioniert nur dann, wenn der (selbstgewählte) Name des Tan-Mediums eine Zeichenkette ohne Blank ist.
Wenn man in der Postbank-Browseranwendung das Tan-Medium zB. "Handy Dirk" nennt, dann funktioniert das in der Postbank-Internetseite wunderbar. Auch Starmoney liest beim einrichten des HBCI-Sicherheitsverfahrens den Namen korrekt aus und trägt ihn ein.
Bei der Datenübertragung für eine Authentifizierung kommt jedoch eine Fehlermeldung.
Eine Umbenennung des Tan-Mediums auf "HandyDirk" brachte dann den gewünschten Erfolg.

Viele Grüße
Dirk Rautenberg
info
Beiträge: 3500
Registriert: Fr., 21. Jan 2011 14:29
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: mobileTan-Verfahren mit Postbank

Beitrag von info »

die ist oft so, daher stellt sich eher die Frage, warum weißt die Bank nicht beim speichern drauf hin bzw. verhindert es.

ein PW würde man ja auch nicht so erfassen: "neues PW" sondern "neuesPW" oder halt "neues_PW"

eine ähnliche Problematik gibt es auch bei Benutzer-Namen (Login-Namen) im Webbanking.
wenn der Name zu lang ist (20 Z), wird es im webbanking einfach abgeschnitten (9 Z) und der Nutzer merkt nichts davon, erst wenn in der Software/App dieser verwendet wird (gleich geschrieben), dann kommt Anmeldedaten falsch.
Dies resultiert hieraus, dass die Software bspw. 20 Ziffern übermittelt, aber das hinterlegte nur 9 akzeptiert.
ebi_f
Beiträge: 972
Registriert: Mi., 21. Dez 2016 12:02
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: mobileTan-Verfahren mit Postbank

Beitrag von ebi_f »

@raute22
Du solltest aber bedenken, dass das mobileTAN-Verfahren bei der Postbank schon 2019 abgekündigt wurde und auch beim Webbanking nicht mehr genutzt werden kann, da es als relativ unsicher gilt. Das Handy kann gestohlen oder die TAN kann abgefangen werden. Das BSI warnt deshalb vor der SMS-TAN. Auch die Sparkassen und Volksbanken schaffen SMS-TAN ab.
Wenn du dein Smartphone sowieso beim Banking nutzt, solltest du auf die BestSign-App umsteigen. Die ist deutlich sicherer und funktioniert bei mir seit Jahren ohne Probleme.
Antworten

Zurück zu „StarMoney Business 10 und Institute“