Ausgleichsbuchung statt korrektem Buchungsverlauf

Moderatoren: StarMoney Team1, Star Finanz GmbH, StarMoney Team2, Star Finanz Support

Antworten
moriazwo
Beiträge: 2
Registriert: Mo., 02. Apr 2012 15:56
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Ausgleichsbuchung statt korrektem Buchungsverlauf

Beitrag von moriazwo »

Ich nutze Starmoney seit vielen Jahren - aktuell die Version 13 deluxe.
Bisher funktionierte alles klaglos und zuversichtlich, doch kürzlich fiel mir auf, dass bei meinem Tagesgeldkonto eine Buchung vom 13.01.2022 vorliegt und danach erst wieder am 23.05.2022 . Alle Buchungen danach erscheinen wieder einwandfrei im Konto.
Für die Lücke wird ein Betrag ausgewiesen, der sämtliche nicht erscheinenden Buchungen zusammenfasst und für den die Erklärung angezeigt wird, dass es sich nicht um eine echte Buchung handelt. Tatsächliche Buchungen im fehlenden Zeitraum gab es ein gutes Dutzend, doch es ist mir nicht möglich, sie durch eine Aktualisierung im Konto anzuzeigen. Selbst eine Löschung der Ausgleichsbuchung und nachfolgende Synchronisation führt nur dazu, die gelöschte Ausgleichsbuchung wieder zurückzuholen.
Was kann ich tun, um den tatsächliche Buchungsverlauf zu rekonstruieren? Mein Konto habe ich bei der Sparda-Bank West.
audiolet
Beiträge: 5374
Registriert: Sa., 02. Mai 2015 08:52
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: Ausgleichsbuchung statt korrektem Buchungsverlauf

Beitrag von audiolet »

moriazwo hat geschrieben: Di., 16. Aug 2022 14:39 Tagesgeldkonto eine Buchung vom 13.01.2022 vorliegt und danach erst wieder am 23.05.2022 .
Hallo!
Dann hattest du wohl einige Zeit lang für das Konto keine Umsätze abgeholt. Dann hattest du wohl einige Zeit lang - seit Ende Mai - keine Umsätze für das Konto abgeholt. Und jetzt hast du nur die Umsätze - PSD2-konform - für die letzten 90 Tage erhalten.
moriazwo hat geschrieben: Di., 16. Aug 2022 14:39 Was kann ich tun, um den tatsächliche Buchungsverlauf zu rekonstruieren?
Du kannst auf dem Reiter "Kontodetails" ein Datum bei "Abholen ab" einstellen, das vor dem letzten richtig vorhandenen Umsatz liegt, also z.B. der 12.01.2022. wenn die Bank einen entsprechend langen Zeitraum rückwirkend unterstützt, dann werden alle fehlenden Umsätze abgeholt. Das wirst du dann aber sicherlich per TAN freigeben müssen, da gemäß PSD2 Verordnung nur max. 90 Tage ohne starke Authentifizierung angezeigt werden dürfen.

Sollte die Bank einen entsprechend langen Zeitraum aber nicht unterstützen, dann könnte es sogar passieren, dass der Umsatz vom 13.01. mit in die Ausgleichsbuchung eingerechnet werden.

Zum Testen vorab könntest du auch erstmal eine Testdatenbank anlegen, und das Tagesgeldkonto dort einrichten. Und dann dem Vorschlag dort erstmal umsetzen. Und wenn du dann dort die Umsätze bis in den Januar zurück erhälst, setzt du den Vorschlag anschließend in deiner regulären Datenbank um.
Aber falls du in der Testdatenbank trotzdem nur die Umsätze aus den letzten 90 Tagen erhälst, dann brauchst du es in der regulären nicht versuchen.
Bild
Antworten

Zurück zu „StarMoney 13 Deluxe und Institute“