SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Moderatoren: StarMoney Team1, Star Finanz Support, StarMoney Team2, Star Finanz GmbH

Antworten
man0man
Beiträge: 13
Registriert: Sa., 24. Sep 2016 10:33
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von man0man »

Servus Team1,

ich werde kurzfristig eine Umstellung von SM12B auf SM13DL (upgrate) durchführen. Das passt gerade gut, weil ich eine neue Bank einrichten will, die noch chipTAN als Sicherheitsmedium anbietet (hoffentlich dauerhaft). Mein aktuelle Bank hat leider durch ein Login-Chaos die vollständige Nutzung der StarMoney-Funktionen (Zahlungen) verhindert und verweigert.

Zur weiteren Vereinfachung soll auch durch die Programm-Installation auf einen USB-Stick eine zweite Person das Programm mitbenutzen können (mit chipTAN-Generator). Ich nehme an, dass dies durch Umstecken des USB-Sticks auf den anderen PC möglich sein wird. Allerdings ist auch das umständlich.

Nun meine eigentliche Frage:
Ist die Installation auf dem USB-Stick auch dann möglich, wenn dieser im Heimnetz an der Fritz!Box7590 als Spechererweiterung betrieben wird?

Danke für fachliche Hilfe!
Salü, man0man

Konfiguration: VDSL100; F!B7950; Heimnetz mit 4 Notebooks & NAS; Windows 10 20H2; G-Data Internet Security; SM13DeLuxe
audiolet
Beiträge: 4943
Registriert: Sa., 02. Mai 2015 08:52
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von audiolet »

man0man hat geschrieben: Sa., 06. Mär 2021 16:03Servus Team1,
Das Grundprinzip der StarMoney Community ist dabei ganz einfach: Kunden helfen Kunden.
Vom "Team1" kannst du hier keinen Support erwarte :roll:

Zur eigentlichen Frage kann ich zwar nichts konkretes sagen. Wobei man die Installation auf dem Stick ja auch erstmal direkt am PC durchführen könnte.
Aber selbst wenn das funktioniert, dürfte es für die Performance entscheidend sein, wie die Rechner mit der FritzBox verbunden sind, also ob per Kabel oder WiFi. Und fraglich wäre dann auch, was passiert, wenn zeitgleich von beiden Rechnern versucht wird, auf das Programm zuzugreifen. Dafür ist das Programm nicht ausgelegt.
man0man hat geschrieben: Sa., 06. Mär 2021 16:03eine zweite Person das Programm mitbenutzen können (mit chipTAN-Generator).
Wenn es nur ums Mitbenutzen des Programms geht - aber mit eigener Datenbank - dann wäre doch die Installation direkt auf den jeweiligen Rechnern sinnvoller. Die Deluxe erlaubt doch die parallele Nutzung auf mehreren Rechnern. Wobei es dann auch kein Problem ist, ein (Gemeinschafts-) Konto auch in beiden Datenbanken einzurichten. Und Umsätze werden dann auch von beiden Datenbanken abgerufen. Zusätzlcih hätte man so sogar den Vorteil, dass man eigene Konten auch nur in der eigenen Datenbank einrichten kann, so dass der andere die dann nicht sieht.
man0man hat geschrieben: Sa., 06. Mär 2021 16:03weil ich eine neue Bank einrichten will,
Das kannst du aber auch schon in der aktuellen Version durchführen. Außer das ist ein Konto, was nur für die zweite Person gedacht ist, und daher in einer eigenen/zweiten Datenbank eingerichtet werden soll. Aber dann ... siehe vorhergehender Absatz.
man0man hat geschrieben: Sa., 06. Mär 2021 16:03Mein aktuelle Bank hat leider durch ein Login-Chaos die vollständige Nutzung der StarMoney-Funktionen (Zahlungen) verhindert und verweigert.
Da hast du es aber doch recht lange (1,5 Jahre) hingenommen, dass die ING die HBCI-Schnittstelle "kastriert" hat :lol:
Bild
man0man
Beiträge: 13
Registriert: Sa., 24. Sep 2016 10:33
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von man0man »

audiolet hat geschrieben: Sa., 06. Mär 2021 18:29 Das Grundprinzip der StarMoney Community ist dabei ganz einfach: Kunden helfen Kunden.
Vom "Team1" kannst du hier keinen Support erwarte :roll:
Servus audiolet: entschuldige meine Falschadressierung und danke für deine Erläuterungen.

Die Mitteilungen über die Version SM13DL gehen leider noch nicht sehr in die technischen Einzelheiten. Daher bleibt mir nur die Methode 'trial and error'. Soviel weiß ich: die SM13DL erlaubt zwei Installationen auf PC und zusätzlich eine Installation auf einem USB-Stick.

Da mein USB-Stick in das Fritz!Box-NAS integriert ist und ich in Windows die Shares auf dem USB-Stick entweder als Ordner oder als Laufwerk einbinden kann, müsste ich eigentlich nur wissen, ob die mobile Installation einen bootfähigen USB-Stick benötigt ober ob ich die Installation einfach in den Ordner / das Laufwerk durchführen kann.

Ich habe mir vorgenommen, mittels einer SM13DL-Test-Version dies auszuprobieren und erst bei Erfolg die Lizenz zu erwerben.

Ich werde darüber berichten

Apropos: ich hatte keine Bank namentlich erwähnt ... :oops:
Salü, man0man

Konfiguration: VDSL100; F!B7950; Heimnetz mit 4 Notebooks & NAS; Windows 10 20H2; G-Data Internet Security; SM13DeLuxe
kuddel
Beiträge: 3815
Registriert: Sa., 27. Mär 2004 10:33
Wohnort: Nu mal nicht auf'm Kutter, sondern ...

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von kuddel »

Ein MS-Windowsprogramm wirst du prinzipiell nicht innerhalb des Fritz-OS-Betriebssystems, einem Linux-Derivat, starten können. Auch eine Emulation ist nicht möglich. Damit vergiss die Idee.
Lediglich Speicherfunktionen sind per Mediaserver auf dem USB-Stick nutzbar. Ein Router ist halt kein PC.
Beste Grüße
Kuddel
---
1. Origami-Autos können nicht fahren. 2. Windows funktioniert.
Erkenntnis: Der 2CV fuhr ...
Übrigens:
Grundprinzip der StarMoney Community: Kunden helfen Kunden!
Fragen an SM direkt: https://www.starmoney.de/kontakt/anregungen
audiolet
Beiträge: 4943
Registriert: Sa., 02. Mai 2015 08:52
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von audiolet »

man0man hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 00:50ob die mobile Installation einen bootfähigen USB-Stick benötigt
Ich kann mich nicht daran erinnern jemals was davon gelesen zu haben, dass es spezielle Anforderungen für den USB-Stick gibt. Von daher wird es wohl kein speziell bootfähiger sein müssen.
man0man hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 00:50Ich werde darüber berichten
Ja, wäre nicht uninteressant.
man0man hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 00:50Apropos: ich hatte keine Bank namentlich erwähnt ...
Die ING ist meines Wissens nach die einzige Bank, die so eine Veränderung der HBCI-/FinTS-Schnittstelle vorgenommen hat, dass beim Girokonto immerhin wenigstens der Abruf noch funktioniert, aber keine Überweisungen mehr. Von daher war das nicht schwierig zu erraten :mrgreen:
Bild
man0man
Beiträge: 13
Registriert: Sa., 24. Sep 2016 10:33
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von man0man »

kuddel hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 06:58 Lediglich Speicherfunktionen sind per Mediaserver auf dem USB-Stick nutzbar.
Beim SM13DL können ja zwei Lizenzen genutzt werden. Damit muss kein Progamm auf dem NAS-Share laufen, sondern nur die Datenbank gespeichert werden. Wenn dieselbe Datenbank in beide Programme eingebunden ist, müsste die Datenpflege nur auf dem einen ODER dem anderen Rechner erfolgen, so mein Ziel. Ich muss lediglich darauf achten, dass nicht gleichzeitig auf die Datenbank zugeriffen wird. Eine kleine Unsicherheit, die aber per Luftschall-Kommunikation beherrscht werden könnte.
audiolet hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 20:23 Ich kann mich nicht daran erinnern jemals was davon gelesen zu haben, dass es spezielle Anforderungen für den USB-Stick gibt. Von daher wird es wohl kein speziell bootfähiger sein müssen.
Das wäre in meinem Fall nur die zweitbeste Lösung. Wenn ich SM13DL mit Programm und Daten auf einen USB-Stick bringen müsste, um nicht zwei Datenbanken auf verschiedenen Rechnern pflegen zu müssen. Dann wäre die Frage bootfähig oder nicht ohnehin irrerelevant. Ich nehme an, die Installationsroutine von SM weiß, was zu tun ist.
audiolet hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 20:23 Ja, wäre nicht uninteressant.
Leider hat sich bei der Installation mein Virenscanner eingeschaltet und behauptet, dass zwei Dateien der Installationssoftware einen Virus enthalten würden. Bisher hat sich das aber nicht bestätigt und auf eine Rückmeldung vom Support des Virenschutzprogramms warte ich noch. Insofern ist dieser Beitrag nur ein Zwischenbericht. Ich werde mich wieder melden, sobald ich gesicherte Informationen habe.
audiolet hat geschrieben: Mo., 08. Mär 2021 20:23 Die ING ist meines Wissens nach die einzige Bank, die so eine Veränderung der HBCI-/FinTS-Schnittstelle vorgenommen hat .... Von daher war das nicht schwierig zu erraten.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Salü, man0man

Konfiguration: VDSL100; F!B7950; Heimnetz mit 4 Notebooks & NAS; Windows 10 20H2; G-Data Internet Security; SM13DeLuxe
audiolet
Beiträge: 4943
Registriert: Sa., 02. Mai 2015 08:52
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von audiolet »

man0man hat geschrieben: Di., 09. Mär 2021 20:28Das wäre in meinem Fall nur die zweitbeste Lösung. Wenn ich SM13DL mit Programm und Daten auf einen USB-Stick bringen müsste,
Aber du hattest doch danach gefrage, ob die Installation auf einem bootfähigen USB-Stick erfolgen muss. Dass du "nur" die Datenbank auf den Stick packen willst, war mir von der Frage her nicht klar.
man0man hat geschrieben: Di., 09. Mär 2021 20:28Ich muss lediglich darauf achten, dass nicht gleichzeitig auf die Datenbank zugeriffen wird. Eine kleine Unsicherheit, die aber per Luftschall-Kommunikation beherrscht werden könnte.
Da gibt es noch einen zweiten "Risikofaktor" - der Online-Update-Stand (OUS) der Installationen! Wenn du die Datenbank auf Rechner-A nutzt und dann beendest, wurde sie z.B. mit OUS 1869 gespeichert. Wenn du sie dann mit Rechner-B öffnen willst, der aber nur OUS 1864 hat, kann das zu kleineren oder größeren Problemen führen. Du solltest dann also vorm Start von SM auf dem jeweiligen Rechner erstmal eine Reparatur von SM durchführen, um sicher zu stellen, dass du min den OUS hast, mit dem die DB zuletzt gespeichert wurde.
man0man hat geschrieben: Di., 09. Mär 2021 20:28Leider hat sich bei der Installation mein Virenscanner eingeschaltet
Dann war das wohl nicht der Win-Defender. Und bei anderen haben GData und Bitdefender bereits Probleme bereitet -> Virus in Startcentersmp.exe? bzw. Re: Testinstallation
Bild
man0man
Beiträge: 13
Registriert: Sa., 24. Sep 2016 10:33
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von man0man »

Servus Mitbenutzergemeinde,

mein Versprechen, das Ergebnis meiner 'Bastelarbeit' mitzuteilen, löse ich hiermit ein.

Die guten Nachrichten:
1. Der von mir gemeldete Virenfund in der SM13DL-Installationsdatei (smoneydeluxe.exe vom 2021-03-08) hat sich NICHT bestätigt. Es scheint eine falsch-positive Meldung von G-Data gewesen zu sein.
2. Meine Einrichtung von 2x SM13DL auf 2 PC mit nur einer gemeinsamen Datenbank im Heimnetz funktioniert! (Einschränkung siehe unten, audiolet: "Risikofaktor").

Damit die Beschreibung meines Wegs besser darstellbar als im Forum-Fenster ist, habe ich eine PDF-Datei erstellt, die ich leider nicht hochladen kann, wie ich gerade bemerke. :(
audiolet hat geschrieben: Di., 09. Mär 2021 20:48 Aber du hattest doch danach gefragt, ob die Installation auf einem bootfähigen USB-Stick erfolgen muss. Dass du "nur" die Datenbank auf den Stick packen willst, war mir von der Frage her nicht klar.
Mir schien das zunächst eine Lösung zu sein, aber die Heimnetzlösung erscheint mir noch erstrebenswerter, weil nicht dauernd der USB-Stick bereit gehalten werden muss und möglicherweise sich verschlupft (siehe mein Stichwort "zweitbeste Lösung").
audiolet hat geschrieben: Di., 09. Mär 2021 20:48 Da gibt es noch einen zweiten "Risikofaktor" - der Online-Update-Stand (OUS) der Installationen! Wenn du die Datenbank auf Rechner-A nutzt und dann beendest, wurde sie z.B. mit OUS 1869 gespeichert. Wenn du sie dann mit Rechner-B öffnen willst, der aber nur OUS 1864 hat, kann das zu kleineren oder größeren Problemen führen. Du solltest dann also vorm Start von SM auf dem jeweiligen Rechner erstmal eine Reparatur von SM durchführen, um sicher zu stellen, dass du min den OUS hast, mit dem die DB zuletzt gespeichert wurde.
Das erscheint in der Tat ernsthafter Natur zu sein. Meinst Du mit "Reparatur" die in der Windows-Systemsteuerung? Ist das die Datei *.cab im Verzeichnis "oudownload"? Falls ja, dann könnte die doch auch mittels Datei-Synchronisation auf dem Laufenden gehalten werden, oder irre ich mich?
Salü, man0man

Konfiguration: VDSL100; F!B7950; Heimnetz mit 4 Notebooks & NAS; Windows 10 20H2; G-Data Internet Security; SM13DeLuxe
kuddel
Beiträge: 3815
Registriert: Sa., 27. Mär 2004 10:33
Wohnort: Nu mal nicht auf'm Kutter, sondern ...

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von kuddel »

Ehrlich: Mir ist das zuviel unsichere Bastelei mit Defektrisiko.
Die Reparaturinstallation kannst du sicher nur über die Windows-Einstellungen, "Ändern" anstatt "Deinstallieren" laufen lassen. Und das benötigt ja jeweils immer Zeit für den Ablauf und auch Bestätigungsklicks.
Ich persönlich würde da schon eher auf die sichere Starmoney Business setzen. Denn die ist keine Bastelei - und bietet außerdem auch einige Zusatzschmankerl.
Aber: Du hast natürlich bei dir das Sagen. Berichte doch mal in einem Jahr, ob es dir die Datenbank zerschossen hat - oder mit viel Disziplin eben nicht.
Beste Grüße
Kuddel
---
1. Origami-Autos können nicht fahren. 2. Windows funktioniert.
Erkenntnis: Der 2CV fuhr ...
Übrigens:
Grundprinzip der StarMoney Community: Kunden helfen Kunden!
Fragen an SM direkt: https://www.starmoney.de/kontakt/anregungen
audiolet
Beiträge: 4943
Registriert: Sa., 02. Mai 2015 08:52
Antispam-Schutz: Anmeldung bestätigen

Re: SM 13 DeLuxe auf USB-Stick installieren

Beitrag von audiolet »

man0man hat geschrieben: Do., 11. Mär 2021 14:48Ist das die Datei *.cab im Verzeichnis "oudownload"? Falls ja, dann könnte die doch auch mittels Datei-Synchronisation auf dem Laufenden gehalten werden, oder irre ich mich?
Also ich bezweifele ganz stark, dass das einfach durch ein kopieren/synchronisieren der *.cab Dateien funktioniert. Weil da ist ja nicht nur eine Datei, sondern zig. Ich denke da eher dass das immer erstmal nur die Dateien sind, die vom Update-Server heruntergeladen wurden, bevor die Änderungen dann ins Programm eingebaut werden.
Diese "kleinen" Updates sind dabei vielleicht auch noch das kleinere Problem. Bei 'nem ServicePack wird aber z.B. auch die *.exe Datei ausgetausche (s. Hinweis in den Update-Beschreibungen). Und das wirst du nicht durch einen einfachen Synchronisations-Prozess "auf dem Laufenden" halten können.

Da die Business hier aber deutlich überdimensioniert sein dürfte, würde ich die Mehrfachinstallation der Deluxe nutzen, dann aber eben mit getrennten Datenbanken auf beiden Rechnern.
[*] Umsätze werden auf beiden Rechnern abgeholt -> kein Problem.
[*] Für das Abholen von Kontoauszügen (und Postfach) sollte vielleicht ein Hauptrechner definiert werden, auf dem anderen Rechner jeweils deaktivieren.
[*] Ausgefüllte Überweisungsformulare sind natürlich nur auf dem Rechner abgelegt, auf dem sie erfasst wurden.
[*] Das Adressbuch müsste allerdings auf beiden Rechnern getrennt gepflegt werden.
[*] Überweisungsvorlagen ebenfalls auf beiden Rechnern separat zu erstellen.

Klar, etwas zusätzlicher Aufwand - aber bei deutlich reduziertem Risiko.
Bild
Antworten

Zurück zu „Installation von StarMoney 13 Deluxe“