Seite 1 von 1

Kontoauszüge bei der HVB per StarMoney abholen & RDH -> RAH-Verfahren wechseln...

Verfasst: Mi., 14. Aug 2019 12:54
von Joa
Hallo Experten,

als StarMoney-Neuling habe ich folgende Frage:
Ist hier ein HypoVereinsbank-Kunde der per StarMoney seine Kontoauszüge (im .pdf-Format) abholen kann? Kontozugriff ideralerweise ebenfalls per Chipkartenleser.

Aufgrund dieses entsprechenden Threads (im Bezug auf eine andere Bank) habe ich soeben bei der HVB-Hotline nachgefragt, ob eine entsprechende "HKEKP"-Freigabe existiere. Die Antwort: Kontoauszüge als .pdf könne man ausschließlich über das Online-Banking der HVB (per Internet-Zugang) abrufen - nicht mit StarMoney oder ähnlichen Programmen.
Das bedeutet konkret, dass man bei der HVB, selbst wenn man StarMoney nutzt, zwecks Kontoauszügen extra das HVB-Online-Banking nutzen muss oder zum Kontoauszugsdrucker gehen muss oder sich die Kontoauszüge monatlich zu extra Gebühren zuschicken lassen darf!?

Grüße Joa.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Mi., 14. Aug 2019 14:49
von info
... oder anders gesagt, da es die Bank nicht anbietet lt. deiner Info
du eine andere Bank suchen solltest.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Mi., 14. Aug 2019 16:48
von Joa
... ja, das kann schon darauf hinauslaufen.

Wenn ich hier etwas ausschweifen darf...
Insbesondere wenn ich auch das Informations-Hin-und-Her bzgl. "RDH"- oder "PSD2"- oder "RAH"-Verfahren verfolge.
Bisher habe ich HVB eFIN-TS mit Chipkartenleser und Signaturkarte benutzt. Dann gab es die Information, dass "RHD" zum 13./14.09.2019 abgeschaltet würde und man solle sich bzgl. "PSD2" informieren.
Auf meine schriftliche Nachfrage an den HVB-Support, ob und wenn ja, was ich konkret tun müsste, um nach dem genannten Termin weiterhin 'HVB eFIN-TS'-Banking machen zu können, erhilt ich die Aussage, ich müsse das "Sicherheitsprofil" wechseln. Nur wie wurde nicht gesagt. Tatsächlich sehe ich in 'HVB eFIN-TS' dass die Kennung "HVB-1024-RDH3" verwendet wird; in StarMoney im Reiter HBCI-Chipkarte des entsprechenden Kontos ebenfalls nur die ausgegraute Auswahl "RDH".

Die HVB-Hotline hat mir heute telefonisch gesagt, ich müsse gar nichts tun, das bisherige Verfahren - also "RDH" - würde noch mindestens ein, vielleicht sogar zwei Jahre weiter laufen. Erst dann müsse man Umsteigen (z.B. auf photoTAN).
Kaum hatte ich nach dem Gespräch 'HVB eFIN-TS' gestartet, grüßt mich eine Mail meiner HypoVereinsbank von 14.08.2019 (also heute) mit der Info: „RDH-Verfahren werden deaktiviert. Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.09.2019 aufgrund von gesetzlichen Anforderungen (Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2) die elektronische Unterschrift mit RDH-Verschlüsselung nicht mehr erlaubt ist. Bitte aktualisieren Sie Ihre elektronische Unterschrift auf ein RAH-Verfahren…“. Nun also doch eine aktuelle Änderung - diesmal auf "RAH"!?

Noch Fragen!? (Ich habe ja Verständnis dafür, dass die Jungs und Mädels von der Hotline / dem Support derzeit etwas im Stress sind, aber muss es dieses Informationschaos wirklich geben. Oder ist alles ganz einfach, nur wir nicht-Bänker werden etwas außen vor gelassen!? Vielleicht um 'schlechte Stimmung' gegen die Verursacher der Änderungen auf PSD2 - also die EU - zu machen?)

Gruß Joa - der kein Bänker ist.


PS: Und ich sehe schon, dass ich beim Bankenwechsel mit einer Liste von Fragen auftreten muss: unterstützt Ihre Bank HBCI mit Signaturkarte und den Abruf von .pdf-Kontoauszügen per StarMoney und unterstützt Ihre Bank ..., ...

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Mi., 14. Aug 2019 20:56
von info
vorweg es geht um Sicherheit
... des weiteren um für alle SEPA-Länder eine Basis zu schaffen.

Dh. es wurde schon lange von der Bank verschlafen von RDH auch RAH umzustellen.
Anleitung liefert mal wieder SM: https://hilfe.starmoney.de/hc/de/articl ... ereinsbank
bzw. viewtopic.php?f=185&t=40877

PSD2 hat damit nur eingeschränkt was zu tun.
Jedoch werden in diesem Zusammenhang 2 Punkte aktualisiert/eingeführt:
1.) HBCI/FinTS = Einführung alle 90 Tage eine TAN zzgl. bei jedem Kontoumsatzabruf (grob gesagt)
2.) es gibt eine neue Schnittstelle API, die ausschließlich über Drittanbieter abgerufen werden kann.
warum 1+2 parallel? ganz einfach, manche Anbieter können oder wollten sich bisher keine HBCI-/FinTS-Schnittstelle leisten, weil diese zudem zu kompliziert/teuer ist in Einrichtung/Unterhalt usw.
die EU hat daher für alle eine API verpflichtend eingeführt.

so und was passiert nun bei den Hotlines?
diese sind einfach überfordert und falsch informiert, da die Verantwortlichen in den Banken, dieses Thema selbst unterschätzt haben. Dh. es erfolgt nun vom Support/Callcenter-Agent ein MIX aus allen o.g. Punkten und dies führt zu dem Durcheinander.
Dies wird sich jedoch bis Weihnachten/Neujahr in Wohlgefallen hoffentlich auflösen.


PS: TLS ist ein anderes Sicherheitsthema, das dummerweise aktuell auch noch auf Betriebssystem/Browser-Basis aufgekommen ist und ebenfalls zu "hopplern" geführt hat, insbesondere bei älteren OS wie Windows 7 und früher.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Do., 15. Aug 2019 10:39
von Joa
Hallo info,

vielen herzlichen Dank für Deine Info.

Habe bisher nur quergelesen, aber genau eine solche Info bzgl. Wechsel vom RDH- auf das RAH-Verfahren hätte ich mir eigentlich von meiner Bank gewünscht. (Ich unterstelle mal, dass das sinngemäß auch unter HVB eFIN-TS so ginge.)

Eine wahrscheinlich überflüssige Zusatzfrage hätte ich noch. Unter 3.1 Deiner verlinkten Info steht "StarMoney Business" - ich vermute das geht unter StarMoney 12 Basic ebenso!?

Werde heute im Laufe des Tages die Sache nach Deinem Link mal angehen.

Nochmals besten Dank, Joa.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Do., 15. Aug 2019 11:22
von info
Die HVB / UniCredit ersetzt (seit 02.2019) ihr bisheriges "HVB eFin"-Programm durch StarMoney Business. (inkl. Konverter)
https://www.hypovereinsbank.de/content/ ... rnahme.pdf
in der vorgenannten PDF steht doch auch:
Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.09.2019 aufgrund von gesetzlichen Anforderungen (Umsetzung der
Zahlungsdiensterichtlinie PSD2) die elektronische Unterschrift mit RDH-Verschlüsselung nicht mehr
erlaubt ist. Bitte aktualisieren Sie Ihre elektronische Unterschrift auf ein RAH-Verfahren

und weiter für Starmoney/Star Finanz aus:
In HVB eFIN finden Sie die Umstellung unter „Stammdaten“ > „Bankverbindungen“ > „Bearbeiten“ >
„Sicherheitsmedium (Funktionen)“ > „Medium wechseln“.

Dh. das ganze sind doch keine neue Informationen.

Des weiteren ist halt eine Bank auch nicht zum "an der Hand nehmen" da, zumal diese keine Software-Unternehmen in der Hauptsache sind. Und hier muss man zum Schutz der (Bank) Mitarbeiter nochmals sagen, dass die SEPA-Umstellung und nun die PSD2 für diese extrem große Schritt sind. Die Ausbildung/Schulung konnte rein aus zeittechnischen Gründen gar nicht erfolgen, da die Vorgaben ja erst vor wenigen Wochen/Monaten final entschieden wurden, dann die System angepasst werden musste und theoretisch ja nur auf dieser Basis einen Schulung möglich gewesen wäre.
nochmals: was hier aktuell passiert ist ja fast wie in der Autoindustrie von Benzin/Diesel auf Strom.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Do., 15. Aug 2019 11:44
von Joa
Hallo Info,

das habe ich im Wesentlichen ja auch verstanden. Aber: Ich bin Privatmann und leiste mir privat die Sicherheit eines Bankings mit Kartenleser, Signaturkarte...
Aus diesem Grund bin ich auch nicht zu StarMoney Business gewechselt, weil hierin Funktionalitäten hinterlegt sind, die ich nie brauche. Dass ich damit auf den von Dir im vorherigen Post verlinkten HVB-Konverter verzichten musste, wurde mir spätestens dann klar, als ich hier im Forum las, dass die StarMoney Business-Datenbank nicht in Nicht-Business-Versionen importiert werden kann (wofür ich aufgrund der unterschiedlichen Daten etc. durchaus Verständnis habe.)
Daraus folgt aber auch: dass ich evtl. einige Dinge manuell machen muss, die mir der HVB-Konverter automatisiert hätte.

Das ich wegen Nutzung des Kartenlesers etc. evtl. in den 'Business'-Bereich einsortiert werde, ist dann offensichtlich mein Pech.

Gestatte mir deshalb nochmals die Frage aus meinem vorherigen Post: Unter 3.1 Deiner verlinkten Info (https://hilfe.starmoney.de/hc/de/articl%20...%20ereinsbank) steht "StarMoney Business" - ich vermute das geht unter StarMoney 12 Basic ebenso!?

Gruß Joa.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Do., 15. Aug 2019 12:19
von info
müsste entsprechend sein - muss ich passen, da ich die Deluxe ua. neben anderer Software laufen habe.
einfach mal nachschauen, geht am schnellsten.
(PS: wobei die Umstellung der Karte könntest ja auch in der alten Software noch durchführen, klicker weg hab ich doch angegeben)

Sicherheit = Haftung und die wurde doch sehr zum Vorteil es Endkunden ausgelegt.
dh. nur deshalb einen Kartenleser zu betreiben ist nicht notwendig

du bist als privater user nicht der einzigste mit einem Kartenleser :wink:
ob die HBCI-Karte jedoch noch lange Bestand hat, wird man sehen, denn im Prinzip bringt sie nicht mehr die Sicherheit wie gewünscht, nämlich dass die Umsätze im einzelnen im Display (der sep. Hardware/Kartenleser) erscheinen.
chipTAN-USB wird also eher der Zukunft sein ... ReinerSCT-Hardware kann es großteils. (evtl. https://www.reiner-sct.com/upgrade )

efin > SMB Testversion, danach Export und dann Import in SM Basic wäre auch eine Möglichkeit.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: Do., 15. Aug 2019 14:52
von Joa
[gelöst: Umstellung des RDH-Verfahrens auf RAH bei der HypoVereinsbank]

Hallo info,

Dein Link https://hilfe.starmoney.de/hc/de/articles/360007668599-Wechsel-der-elektronischen-Unterschrift-mit-RDH-Verschl%C3%BCsselung-auf-elektronische-Unterschrift-mit-RAH-Verschl%C3%BCsselung-bei-der-HypoVereinsbank hat mich auf die richtigen Stichworte zur weiteren Suche gebracht.

Ein Dokument zur Umstellung des RDH-Verfahrens auf das RAH-Verfahren innerhalb der HVB eFIN-TS-Software findet sich unter https://www.hypovereinsbank.de/content/dam/hypovereinsbank/unternehmen/pdf/eBanking/HVB-eBanking-eFIN-QuickGuide-Sicherheitsprofilwechsel.pdf. (Den Link hätte mir der HVB-Support ruhig nennen dürfen.)
Als Orientierung habe ich zusätzlich die Informationen aus Deinem o.g. Link benutzt.

Konkret: anhand der HVB-Anleitung habe ich unter HVB eFIN-TS zunächst "Wechsel des Sicherheitsmediums auf RAH-10 (Sicherheitsdatei)" durchgeführt. Nach erfolgreicher Umstellung auf die Sicherheitsdatei habe ich im zweiten Schritt dann von der Sicherheitsdatei den "Wechsel des Sicherheitsmediums auf RAH-9 (Chipkarte)" durchgeführt. (Eine "NEUE" Chipkarte war nicht nötig.)
Beide Schritte hatte ich jeweils unter HVB eFIN-TS getestet.

In StarMoney 12 Basic habe ich, nachdem die Umstellung hier nicht so wollte, wie ich dachte (Fehlermeldungen), kurzerhand meine beiden HVB-Konten gelöscht und neu erstellt. Es war klar, dass bei der Neuerstellung das nun verwendete RAH-Verfahren auch von SM angewendet werden musste.

Vielleicht hätte es einfachere / kürzere Wege gegeben - aber so hat es sowohl unter HVB eFIN-TS und StarMoney funktioniert und beide Programme sind weiterhin mit Chipkartenleser/Signaturkarte nutzbar.


Damit ist aber mein ursprüngliches Thema dieses Treads noch offen: Gibt es HVB-Kunden die Ihre Kontoauszüge von StarMoney abholen lassen können? Allein die Empfehlung der HVB auf StarMoney umzusteigen, macht es wenig glaubhaft, das dies nicht gehen sollte.

Gruß Joa.

Re: Kontoauszüge bei der HVB per StarMoney abholen & RDH -> RAH-Verfahren wechseln...

Verfasst: So., 18. Aug 2019 15:27
von audiolet
Hallo Joa!
was sagt denn eigentlich das SM Infosystem aus bzgl. Kontoauszügen?

Und hast Du das Konto der HVB denn schon in SM eingerichtet? Und wenn ja, gibt es dort einen "Kontoauszüge"-Reiter?
[*] Wenn ja, kannst Du dort über das Zahnradsymbol (= EInstellungen) und Anpassen den Abhol-Turnus einstellen.
[*] Wenn nein, dann wird das Abholen von Auszügen gemäß BPD nicht unterstützt.

Re: Kontoauszüge bei der HVB (HypoVereinsbank) per StarMoney abholen...

Verfasst: So., 18. Aug 2019 16:16
von info
ich komme nochmals auf das hier zurück:
info hat geschrieben:... oder anders gesagt, da es die Bank nicht anbietet lt. deiner Info
du eine andere Bank suchen solltest.

verstehe nicht, wenn die Bank nicht in der Lage ist solche einfache Dinge zu kommunizieren, dann ist es doch der falsche Partner.
... denn wie ist es erst dann, wenn komplexe Finanzierung oder Anlage hinzu kommt?

Re: Kontoauszüge bei der HVB per StarMoney abholen & RDH -> RAH-Verfahren wechseln...

Verfasst: So., 18. Aug 2019 16:31
von Joa
Hallo audiolet, hallo info,

Das SM Infosystem kannte ich noch gar nicht :( .

Ich habe vorsichtshalber im Forum nach einer BLZ gesucht bei der Kontoauszüge abgeholt werden können und dort im SM Infosystem den Eintrag "Kontoauszug anfordern" gefunden.

Sowohl unter der BLZ meines Zugangs (700 202 70) als auch unter der BLZ meines Kontos konnte ich weder "Kontoauszug anfordern" noch "Kontoaus" finden. Damit dürfte sich meine Frage mit "nicht möglich" beantwortet haben.

audiolet hat geschrieben:Und hast Du das Konto der HVB denn schon in SM eingerichtet? Und wenn ja, gibt es dort einen "Kontoauszüge"-Reiter?
[*] Wenn ja, kannst Du dort über das Zahnradsymbol (= EInstellungen) und Anpassen den Abhol-Turnus einstellen.
[*] Wenn nein, dann wird das Abholen von Auszügen gemäß BPD nicht unterstützt.

Auch wenn's nun überflüssig ist: das HVB-Konto war in SM eingerichtet; einen "Kontoauszüge"-Reiter gab / gibt es jedoch nicht.

@info: Du hast Recht, allerdings war der Qualitätsgehalt des HVB-Supports bisher nicht so überwältigend - Stichwort "RDH", denn hier war es dem HVB- (Business-) Support nicht möglich auf das HVB-eigene "Quick-Guide Sicherheitsprofilwechsel" (2. Link in meinem Post vom 15.08. 14:52) hinzuweisen.

Besten Dank nochmal, Gruß Joa.