Seite 1 von 1

Direktversand / Fehlermeldung "nicht unterstützt"

Verfasst: Mi., 24. Feb 2016 14:39
von FiBu-Frau
Hallo,
wir prüfen derzeit den Umstieg auf SMB und arbeiten mit der Testversion 7.0
Beim Versand einer Fremddatei (XML aus dem Lohnprogramm) kommt die Fehlermeldung, dass dieser "Geschäftsvorfall vom Kreditinstitut oder von SMB 7 für dieses Konto nicht unterstützt" wird. Da wir selbige Datei analog über ein anderes Bankprogramm beim Kreditinstitut eingereicht haben und diese auch verarbeitet wurde, kommt eigentlich nur ein Einstellungsproblem bei SMB 7 in Frage. Allerdings finde ich hierzu keinen Ansatz in den Konto-Eigenschaften o. ä.

Wo könnte ich suchen?

Die selbe Datei wird übrigens problemlos importiert; allerdings kommt dieser Versandweg für uns nicht in Frage, da wir den Inhalt der Xml-Datei (also die einzelnen Datensätze) gerade vor den Nutzern des Bankprogramms verbergen wollen.

Re: Direktversand / Fehlermeldung "nicht unterstützt"

Verfasst: Do., 25. Feb 2016 08:55
von ottoager
Hallo,

das dürfte damit zusammenhängen: viewtopic.php?f=142&t=34029&p=133376&hilit=1999+01+01#p133376 :wink:

Otto

Re: Direktversand / Fehlermeldung "nicht unterstützt"

Verfasst: Fr., 26. Feb 2016 10:58
von FiBu-Frau
Hallo Otto,

vielen Dank. Leider führt dein Tipp nicht zum Erfolg. Ich hab die xml-Datei mit verschiedenen Daten verändert (heute, morgen) und einen Versand versucht. Fehlermeldung bleibt gleich...

FiBu-Frau

Re: Direktversand / Fehlermeldung "nicht unterstützt"

Verfasst: Fr., 26. Feb 2016 15:09
von ottoager
FiBu-Frau hat geschrieben:Ich hab die xml-Datei mit verschiedenen Daten verändert (heute, morgen) und einen Versand versucht.


Und genau das sollte ja *nicht* drinstehen, nicht das heutige und auch nicht das morgige Datum, sondern das im verlinkten Thread genannte Standarddatum. :wink:

Otto

Re: Direktversand / Fehlermeldung "nicht unterstützt"

Verfasst: Fr., 26. Feb 2016 16:06
von FiBu-Frau
okay, jetzt hab ich es verstanden. Ich nahm an, der Fehler würde in einem Ausführungsdatum der Vergangenheit liegen ...
Was soll ich sagen: die Fehlermeldung ist verschwunden und der Versand funktioniert.

Da soll man aber auch erstmal drauf kommen! Muss ich erstmal sehen, ob das Lohnprogramm eine entsprechende Einstellung überhaupt mitmacht.

Aber gut, zumindest gibt es ansonsten eine vertretbare Lösung für das Problem.
Vielen Dank an Otto :D